Die Mäuse - Nestgruppe der Kinder im Alter unter drei Jahren

Kinder im Alter "unter drei" benötigen für ihre gesunde Entwicklung eine konstante Bezugsperson, die zu dem jeweiligen Kind eine tragfähige Bindung aufbaut.

Um dies zu gewährleisten werden in unserer Einrichtung die Kinder Im "Mäuseland" eingewöhnt. Mit den Informationen aus dem Aufnahmegespräch (Rituale, Vorlieben, Spielgewohnheiten etc. ihres Kindes) wird die Eingewöhnungszeit individuell auf ihr Kind abgestimmt. Unser Schnupperplan zieht sich wie ein roter Faden durch diese wichtige Zeit. Denn nur wenn der Übergang zwischen Elternhaus und Kindergarten gut gelingt, wird eine gute Beziehung aufgebaut. Diese Bindung ist die Basis des Lernens in der Kindertagesstätte.

Erst wenn ihr Kind zu den Erzieherinnen Vertrauen aufgebaut hat, kann es beginnen sich frei zu bewegen. Gerade in der Anfangszeit benötigen die Kinder einen geschützten Rahmen, der ihnen vielfältige Spielmöglichkeiten, somit Bildungsanreize, schafft.

Im Mäuseland finden die Kinder den Bereich des konstruktiven und künstlerisch kreativen Spiels. Sie haben die Möglichkeit sich  Bilderbücher  anzusehen, Rollenspiele zu spielen und, nach Bedarf,  sich zurückzuziehen. Sie haben ihren eigenen Frühstücksbereich und ihr kleines Bad.

Da die "Mäuse" viel Zeit am Vormittag zusammen verbringen, treffen sie sich auch zu einer kleinen "Glitzerstunde".  Jedes Kind wird namentlich in ein  Lied eingerahmt.  Erste Sing- und Fingerspiele sind in diesem Alter sehr beliebt und bedürfen ständiger Wiederholung.

Mit zunehmendem Mut und Interesse erschließen sich ihre Kinder, zunächst in Begleitung ihrer Bezugsperson, den Rest der Einrichtung und die damit verbundenen neuen Lernfelder.

Da unser "Mäuseland" nicht nur ein Spielraum  für die Kinder im Alter unter drei Jahren ist, sind erste Spielkontakte mit den älteren Kindern unserer Einrichtung  jederzeit möglich. Den Kindern wird der Übergang vom Mäuseland zum "Offenen Konzept" dadurch erleichtert. Denn den besten Zugang zur Erweiterung des Erfahrungsschatzes bieten die anderen Kinder, denn Kinder lernen von- und miteinander.

Sie als Eltern dürfen gerne nach vorheriger Absprache in unserer Glitzerstunde hospitieren. Aktuelle Informationen erhalten sie an unserer Infowand und wir laden sie halbjährlich recht herzlich zu unseren beliebten Familien-Kind-Nachmittagen ein!

Für Fragen, Wünschen und Anregungen haben wir gerne ein offenes Ohr und freuen uns, ihre Kinder auf ihrem Weg ein Stück begleiten zu dürfen.